Beratung und Begutachtung im Auftrag der Solidargemeinschaft

Der Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz wirkt aktiv an der Gestaltung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung mit.

Interessenwahrer der Gemeinschaft der Medizinischen Dienste im System der gesetzlichen Krankenversicherung

Der Medizinische Dienst hat die Aufgabe, Interessenwahrer der Solidargemeinschaft im System der gesetzlichen Krankenversicherung zu sein.

Das bedeutet im Einzelnen:

  • den Anspruch jeder/s Versicherten auf ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche medizinische Versorgung nach dem Maß des Notwendigen zu wahren
  • sozialmedizinischen Sachverstand bei der aktiven Mitgestaltung des Gesundheitswesens einzubringen
  • von Leistungsanbietern unabhängige und neutrale Beratung und Begutachtung vorzunehmen
  • als sozialmedizinischer Beratungs- und Begutachtungsdienst der rheinland-pfälzischen Kranken- und Pflegekassen zu wirken
    • bei der Begutachtung im Einzelfall
    • bei der Beratung der Kranken- und Pflegekassen in Grundsatzfragen

Gesetzlicher Rahmen

Aufgaben:

Organisation:

Sozialgesetzbuch (SGB) - Elftes Buch (XI) - Soziale Pflegeversicherung

Begutachtung von Pflegebedürftigkeit einschl. der Feststellung einer eingeschränkten Alltagskompetenz:

  • § 18 SGB XI - Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit einschl. Feststellungen zur medizinischen Rehabilitation
  • § 45a SGB XI - § 45a Berechtigter Personenkreis 

Qualitätssicherung, Sonstige Reglungen zum Schutz der Pflegebedürftigen:

  • § 112 SGB XI -Qualitätsverantwortung
  • § 113 SGB XI - Maßstäbe und Grundsätze zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität
  • § 113a SGB XI - Expertenstandards zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege
  • § 114 SGB XI - Qualitätsprüfungen
  • § 114a SGB XI - Durchführung der Qualitätsprüfung
  • § 115 SGB XI - Ergebnisse von Qualitätsprüfungen (einschl. Pflegetransparenzberichterstattung im Internet) 
  • § 117 SGB XI - Zusammenarbeit mit den nach heimrechtlichen Vorschriften zuständigen Aufsichtsbehörden

Unser Leitbild wird geprägt durch die ganzheitliche Betrachtung des Menschen in seinem sozialen Umfeld. Es ist Grundlage für den Umgang miteinander und hilft, die aktuelle und zukünftige Aufgabenstellung zu bewältigen. Voraussetzung seiner Entwicklung war und ist die konstruktive Zusammenarbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz.

Unternehmenszweck

Der Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz wirkt aktiv an der Gestaltung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung mit.
Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und bieten sachkundige und qualifizierte Beratung in allen Bereichen des Gesundheitswesens an.
Wir bieten interessenunabhängige sozialmedizinische Beratung und Begutachtung für die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung.
Wir beraten die Versicherten und unterstützen sie und ihre Angehörigen dabei, bedarfsgerechte und in der Qualität gesicherte Leistungen zu erhalten.
Wir sehen uns als Mittler der unterschiedlichen Interessen von Leistungserbringern im Gesundheitswesen, Sozialversicherungsträgern sowie Versicherten.

Wertstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Soziales Verhalten und fachliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen wir als entscheidend für den Gesamterfolg unseres Dienstes.
Dabei wollen wir Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Kreativität besonders fördern.
Grundvoraussetzung sind Engagement, Offenheit und Ehrlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Fähigkeit, Kritik zu üben und entgegen zu nehmen.

Führung

Wir setzen uns für ein kooperatives und vertrauensbildendes Führungsverhalten ein.
Führen bedeutet für uns, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst nach ihren Fähigkeiten einzusetzen, Zielvereinbarungen zu treffen, teamorientiertes Arbeiten zu ermöglichen, Offenheit und Ehrlichkeit zu zeigen und zu fördern.
Voraussetzungen dafür sind partnerorientierte Kommunikation sowie zielgerichteter Informationsfluss.
Das vertrauensvolle und kooperative Miteinander wollen wir täglich praktizieren.

Den gesellschaftlichen Wandel mit seinen ethischen, sozialen und medizinischen Problemen sehen wir als Herausforderung für unsere Arbeit.

Im Organigramm des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz ist der Verwaltungsrat und der Vorstand abgebildet. Darüber hinaus sind die Stabsstellen (Unternehmenssteuerung/QM/Kommunikation, Innenrevision, Datenschutz, Selbstverwaltung/Justiziariat, Projektleitung MDconnect/Anforderungsmanagement für Softwareentwicklung und die Referate Personalwesen und Personalentwicklung aufgeführt. Ebenso wie der Fachbereich Medizin & Pflege und der Fachbereich Verwaltung.

Stand: 01.10.2021

Am 27.01.2021 fand die konstituierende Sitzung des Verwaltungsrates des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz nach § 415 SGB V statt. Nach Vorgabe des MDK-Reformgesetzes besteht der Verwaltungsrat aus 23 Mitgliedern und die für die Sozialversicherung zuständige oberste Verwaltungsbehörde hat bis zum 30. Juni 2021 über die Genehmigung der neuen Satzung zu entscheiden. Mit Ablauf des Monats, in dem die Genehmigung öffentlich bekannt gemacht wird, findet der Übergang in die neue Organisationsform des Medizinischen Dienstes statt. Parallel erfolgt der Wechsel der Bezeichnung in „Medizinischer Dienst“. Zu diesem Zeitpunkt übernimmt dann der neue Verwaltungsrat die Aufgaben des amtierenden Verwaltungsrates.

Vorsitzende

Institution

Dietmar Muscheid - Vorsitzender

AOK

Jasna Durdevic - Stv. Vorsitzende

vdek TK

Verwaltungsratsmitglieder  

Institution

1. Stellvertreter

2. Stellvertreter

Bechberger, AxelAOKBeuke, Thorsten 
Franzen, HeikeAOKSander, Angelika 
Muscheid, DietmarAOKBest, Dirk 
Puffay, AlexaAOKWagner, Susanne 
Demeter, SonjaBKKAntes, BeatrixWeisenbach, Ute
Hooge, NicoleBKKZeqiraj, ValentineWalz, Antonie
Obermann, JürgenBKKOppenhäuser, PeterHeise, Bernhard
Harth, FelixIKKGenn, RolfStabel, Stefan
Krauß, SigridIKKSchückler, RobertaAdam, Caroline
Steitz, IngoSVLFGGabel-Müller, Karl Otto

Vogelgesang, Jürgen

Durdevic, Jasnavdek TK

 

Schöffler-Joeck / Nicole (TK) / Gödecke, Fabian (TK) / Gebhardt, Mario (DAK) / Weber, Gabriele (DAK) / Erb, Dorothea (KKH)

Glener, Josefvdek DAK
Knoll, Jürgenvdek TK
Wendel, Corinnevdek KKH
Becker, Christinavdek BarmerUtsch, Ulrike

Neumann, Inga

Fischer, Rolandvdek BarmerRettweiler, ReinerGass, Michael
Dr. Hoffart, JürgenLandesärztekammerDr. Matheis, Günther 
Bergsträßer, AndreaLandespflegekammerBenz, Nina 
Pfleiderer, OliverLandesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe RLPSchweizer, Johannes-Sebastian 
Dr. Gerhardt, GünterLandesseniorenvertreungGerhardt, Christiane 
Hadzijusufovic, SabrinaSozialverband Deutschland e.V. Landesverband RLPElsen, Edmund 
Jäger, WilliSozialverband VdK RLPHolnick, Marlen 
Strüder, SabineVerbraucherzentrale RLPRohmann, Gisela 

 

 

Sitzungen des Verwaltungsrates des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz


Beginn: 10:00 Uhr

Verwaltungsrat

Datum

Bemerkung

Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 27. Januar 2021

Die Verwaltungsratssitzung findet als Videokonferenz statt, bitte beachten Sie die Hinweise zur Sitzung: Link zum Aushang.

Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 25. Februar 2021

Die Verwaltungsratssitzung findet als Videokonferenz statt, bitte beachten Sie die Hinweise zur Sitzung: Link zum Aushang.

Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz

Dienstag, 16. März 2021

Die Verwaltungsratssitzung findet als Videokonferenz statt, bitte beachten Sie die Hinweise zur Sitzung: Link zum Aushang.

Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 14. Juli 2021

Die Verwaltungsratssitzung findet im CongressForum Frankenthal statt, bitte beachten Sie die Hinweise zur Sitzung: Link zum Aushang

Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Rheinland-PfalzDienstag, 9. November 2021 

Mitglied

Institution

1. Stellvertreter

2. Stellvertreter

Puffay, Alexa

AOK

Wagner, Susanne

 

Demeter, Sonja

BKK

Obermann, Jürgen

Hooge, Nicole

Becker, Christina

vdek Barmer

Fischer, Roland

Glener, Josef-Friedrich

Krauß, Sigrid

IKK

Schückler, Roberta

Adam, Caroline

Strüder, Sabine - Vorsitzende

Vertreterin Patientenorganisation | Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Rohmann, Gisela

 

Holnick, Marlen -
stv. Vorsitzende

Vertreterin Patientenorganisation | Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Dr. Gerhardt, Günter

 

Bergsträßer, Andrea

Landespflegekammer

Benz, Nina

 

Mitglied

Institution

1.  Stellvertreter

2. Stellvertreter

Franzen, Heike - Stv. Vorsitzende

AOK

Bechberger, Axel

 

Obermann, Jürgen

BKK

Hooge, Nicole

Demeter, Sonja

Harth, Felix

IKK

Genn, Rolf

Stabel, Stefan

Fischer, Roland - Vorsitzender

vdek Barmer

Glener, Josef-Friedrich

Knoll, Jürgen

Pfleiderer, Oliver

Vertreter Patientenorganisation

Elsen, Edmund

 

Jäger, Willi

Vertreter Patientenorganisaton

Hadzijusufovic, Sabrina

 

Dr. Hoffart, Jürgen

Landesärztekammer

Bergrstäßer, Andrea

 

Der Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz stellt als modernes Dienstleistungsunternehmen hohe Ansprüche an die Qualität seiner Beratungs- und Begutachtungsleistungen. Hohe fachliche Qualifikation und Kundenorientierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Einsatz zeitgemäßer Arbeitsmethoden und Technologie sowie ein modernes Management sind hierfür die Grundvoraussetzungen.

Um die hohe Qualität seiner Dienstleistungen auf Dauer gewährleisten zu können, verfügt der Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz über ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem (QMS), das nicht nur die Abläufe und Prozesse unterstützt, sondern als Führungsinstrument den Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz stetig weiter entwickelt - hin zum "lernenden Unternehmen".

Qualitätssicherung

Die Qualität der Beratung- und Begutachtung wird regelmäßig durch interne Qualitätssicherungsmaßnahmen überprüft und verbessert. Ergänzend dazu nimmt der Medizinische Dienst Rheinland-Pfalz an der bundesweiten Qualitätssicherung im Bereich der Einzelfallbegutachtung Pflege sowie der Qualitätsprüfungen teil.

Zur Zeit sind keine Ausschreibungen vorhanden.